• Schriftgröße: font-resizer-minus font-resizer-reset font-resizer-plus

Fachgespräch im September: Bedrohung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) durch Rechtspopulismus und gemeinsame Gegenstrategien.

In den vergangenen Monaten wurden Träger und Einrichtungen der sozialen Arbeit von rechtspopulistischen Akteur_innen mit Behauptungen und Unterstellungen konfrontiert. Politische Bildungsangebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit wurden beispielsweise als „linksextrem“ diffamiert oder Arbeit zu sexueller Vielfalt als „Frühsexualisierung“ delegitimiert. Viele Fachkräfte nehmen dies als Bedrohung war. Gemeinsam entwickeln wir Gegenstrategien und fachliche Antworten auf Angriffe auf unsere Profession und ihre Inhalte.
Für das Gespräch ist die Teilnehmer_innenanzahl auf 25 Personen begrenzt. Die ausführliche Einladung finden Sie hier.

25.09.2018 // 10 bis 13 Uhr
im Café Maggie bei Gangway Lichtenberg, Frankfurter Allee 205, 10365 Berlin

Teilnahme nur nach Anmeldung unter: marcel_dieckmann[ a t ]licht-blicke.org
Organisiert wird das Fachgespräch von Zentrum Für Demokratie Treptow-Köpenick, der Anna Landsberger bei Roter Baum Berlin, der Praxisstelle ju:an bei der Amadeu Antonio Stiftung, LichtBlicke: Fach- & Netzwerkstelle, Berlin Lichtenberg sowie der Fach- und Netzwerkstelle [moskito].