• Schriftgröße: font-resizer-minus font-resizer-reset font-resizer-plus

Was ist der „Runde Tisch Politische Bildung“?

Im September 2017 bekam die Fach- und Netzwerkstelle Licht-Blicke vom Arbeitskreis „Demokratie & Toleranz“  des Lichtenberger Präventionsrates die Aufgabe einen „Runden Tisch politische Bildung“  aufzubauen und zu koordinieren. Zunächst wurde eine Handreichung zu Themen, Formen, Akteuren und Potentialen politischer Bildungsarbeit in Lichtenberg erarbeitet. Diese Beschreibung des Ist-Zustandes mit ihren Handlungsempfehlungen bildet die Arbeitsgrundlage  für den Runden Tisch. Dieser konstituierte sich im März 2018. Seine Mitglieder kommen aus den Bereichen Jugend- und Stadtteilarbeit, Politik und Verwaltung, Volkshochschule und Museen, Demokratieprojekten und  Migrantenorganisationen, Schule und Seniorenvertretung etc. Aufgabe des Runden Tisches ist es zum einen ein bezirkliches Leitbild politische Bildung zu erarbeiten sowie exemplarische Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen. Finanziert wird die Arbeit durch die Landeskommission gegen Gewalt.

Der Leitbild-Prozess

Im vergangenen halben Jahr hat die AG Leitbild des Runden Tisches in mehreren Sitzungen ein Leitbild für die vielen Akteure der politischen Bildung im Bezirk erarbeitet. Der Entwurf wurden in verschiedenen bezirklichen Gremien vorgestellt und diskutiert. So u.a. in den BVV-Ausschüssen Integration, Gleichstellung und Inklusion, Schule und Sport sowie dem Jugendhilfeausschuss. Oder in den Arbeitskreisen …mehr

Der Runde Tisch für Politische Bildung beginnt seine Arbeit

Licht-Blicke erhielt im Herbst 2017 vom Arbeitskreis Demokratie und Toleranz sowie dem Bezirksamt den Auftrag, politische Bildung in Lichtenberg zu stärken sowie Angebote und Akteure zu vernetzen. Dazu hat sich der Runde Tisch Politische Bildung im Frühjahr 2018 konstituiert. Dieser erarbeitet ein bezirkliches Leitbild, entwickelt Handlungsstrategien und initiiert übergreifende Projekte. Seit seiner Konstituierung arbeiten die …mehr