• Schriftgröße: font-resizer-minus font-resizer-reset font-resizer-plus

Weitere Stolpersteine am Nöldnerplatz und in Karlshorst verlegt

Am 2. September 2018 wurden auf dem Nöldnerplatz (ehemals Portlandstraße) zwei Stolpersteine für die beiden Lichtenbergerinnen Bertha und Else Rosenberg vom Künstler Gunter Demnig verlegt. Beide Frauen wurden aus antisemitischen Gründen im Nationalsozialismus verfolgt, nach Auschwitz deportiert und dort ermordet. Die Patenschaften für diese Stolpersteine übernehmen der Bezirksbürgermeister Michael Grunst und Christoph Güthner, der auch zu den Lebensläufen der Frauen recherchierte.

Direkt im Anschluss wurde mit Unterstützung des Arbeitskreis Stolpersteine Karlshorst in der Drachenfelsstraße ein Stein für Johannes Kurt Zirker verlegt. Im Februar 1943 wurde er im Rahmen der sog. Fabrikaktion verhaftet und am 04. März 1943 mit dem 34. Transport nach Auschwitz deportiert und dort ermordet.